Arbeitsbereich

Arbeitsbereiche

Die Arbeit im Haus und in der Küche, in der Fromagerie und bei den Tieren, im Wald- und Handwerksbereich sowie im Garten bietet vielfältige Bestätigungs- und Bewährungs-möglichkeiten. Wir erleben oft, dass unsere Jugendlichen bei Austritt Lust statt Frust auf Arbeit haben und auch aus der Arbeitsbewältigung und der Verantwortungsübernahme Selbstbewusstsein und Zufriedenheit ziehen. Beim Betonieren, Mauern, Schreinern wird viel gelacht und viel gelernt.

Im Haushalt werden Kompetenzen für späteres selbständiges Wohnen erworben. In der Küche kann kulinarische Kreativität entwickelt werden, denn wir sind ein offenes und gast-freundliches Haus. In der Anfangszeit bedeutet Arbeit oft einfach Struktur geben, Boden zurück gewinnen und Leere und Langeweile überbrücken.

Wenn die Jugendlichen sich mit der Arbeit und den Tieren auf dem Hof zu identifizieren beginnen, ist der Aufenthalt akzeptiert und echte Lernschritte werden möglich. Sie beginnen ihre Neigungen und Begabungen zu entdecken. Damit wird oftmals eine Berufswahl geklärt. Allmählich kann an die berufliche Zukunftsplanung in der Schweiz gedacht werden. Nun werden Schlüsselkompetenzen für die Berufsausbildung gezielt gefördert. Schnupperaufenthalte in der Schweiz sind dann die Prüfsteine der Entwicklungsschritte der Jugendlichen. Wieder zurück auf Korsika wird gemeinsam reflektiert und ausgewertet und nochmals geübt. Normalerweise braucht es einen zweiten Schweizaufenthalt, welcher von Erfolg gekrönt sein sollte. Erst dann kann an die Austrittsetappe gedacht werden. Stolz sind wir alle, wenn dies mit einem Lehrvertrag, einer Aufnahme in eine anschliessende Schule oder zumindest mit einem Praktikumsplatz in der Tasche geschieht.